Impressum | Haftungsausschluss | Sitemap

Navigation

Fachbegriffe aus der Elektrotechnik, Steuerungstechnik und Visualisierung

BUS - Binary Unit System

Ein BUS ist ein Leitungssystem mit zugehörigen Steuerungskomponenten. Er dient zum Austausch von Daten oder Energie. Bei der Ansteuerung von Maschinen spricht man von einem Feldbus. Er verbindet eine Vielzahl von Feldgeräten, wie Messfühler, Stellglieder und Antriebe mit einem Steuergerät. Der Feldbus ersetzt die parallelen Leitungsbündel durch ein einziges BUS-Kabel.

Vorteile im Vergleich zur parallelen Verdrahtung:

CAD - Computer Aided Design

CAD hat die Planung komplexer Anlagen revolutioniert. Anlagen und Zusammenhänge können 2- oder 3-dimensional am Bildschirm dargestellt werden. Im Prozessverlauf bei der Entwicklung elektronischer Steuerungen wird CAD u.a. eingesetzt für:

SPS - Speicherprogrammierbare Steuerung

Die Basis für effizientes Bedienen und Beobachten. Das Prozessabild wird zu Beginn des Steuerungs-Zycluses eingelesen. Dann werden die gespeicherten Programme ausgeführt. Danach startet der Zyclus von Neuem. Abhängig von den Werten werden Aktoren (z.B. Drucksensoren, Temperaturfühler, Endschalter etc.) angesteuert. Diese steuern dann z.B. Motoren, Ventile etc. an. Es können auch digitale Signale mit anderen Steuerungen ausgetauscht werden. Durch die direkte Anbindung der Visualisierungs-Software an die SPS kann das System hervorragend überwacht werden.

Prozessleitsystem

Ein Prozessleitsystem dient zum Führen einer Anlage. Zum Beispiel einer Wasseraufbereitungsanlage, oder einer Steuerungsanlage für eine Maschine in der industriellen Fertigung. Es besteht aus Bedien- und Beobachtungsstationen zur Visualisierung. Die Komponenten befinden sich in den Schaltschränken. Diese sind durch Sensoren mit den Aktoren (z.B. Regelventile) verbunden. Sie erledigen dann Steuerungs- und Regelungsaufgaben.


Neuigkeiten

11/05/07
Fordern Sie unsere neue Broschüre an!

Ihr schneller Überblick und erster Eindruck über unser Unternehmen
und unsere Leistungen!